Schweizerisches Zündholzmuseum | Postfach 118 | 5012 Schönenwerd | www.zuendholzmuseum.ch
Hauptbild
Home / Museum / Museum / Geschichte  

Geschichte



Auf dem Weg zum ersten Schweizerischen Zündholzmuseum

2015
März
Ein grosser Tag für die Sammler von Zündholzschachteln und -briefen: In Schönenwerd SO wurde am Samstag, 14. März das erste Schweizerische Zündholzmuseum eröffnet.
2012
Juni
Nun sind auch die Umgebungsarbeiten fertig und das Museum präsentiert sich in neuer Frische.
2012
Februar
Am 18. Februar 2012 war "Tag der offenen Türe" für Umbau und Sanierung des Museums. Alle Interessierten konnten sich am Samstag ein Bild von der gelungenen Sanierung des Zündholzmuseums machen. Sie wurden fachkundig vom Architekt und der Firma Niederöst beraten
2012
Februar
Es scheint so, als ob wir ganz nah am Ziel sind aber es sind immer noch nicht alle Arbeiten fertig geworden. Jetzt müssen sich die Handwerker aber sputen..
2012
Januar
Der Endspurt hat begonnen. Ausbesserungsarbeiten, letzte Pinselstriche und Lampeninstallationen werden getätigt. Die sanitären Anlagen werden hoffentlich auch bald montiert. Bald ist es soweit..
2011
November
Im Moment werden die alten Teppiche herausgerissen und anschliessend die Böden geschliffen. Die schönen Lampen hängen bereits.
2011
November
Farbe wird nun aufgetragen und langsam kann man sich vorstellen, wie edel und blendend aussehend die Innenräume werden.
2011
Oktober
Das Gerüst rund ums Museum steht nicht mehr lange und drinnen setzen die Handwerker auch zum Endspurt an. Bald können wir uns der Ausstellung widmen.
2011
September
Bis jetzt läuft alles nach Plan. Die Elektroinstallationen sind schon weit vorgeschritten, das Flachdach wurde saniert und isoliert, die Sanitäranlagen nehmen langsam Gestalt an und die Aussenwand ist auch schon in Arbeit..
2011
August
Die Vitrinen werden überholt und restauriert, die Böden im Erdgeschoss erhalten einen neuen Belag, die Elektriker beginnen mit dem Verlegen der Rohre und die Fassade ist eingerüstet worden.
2011
Juli
Seit ein paar Wochen ist nun die Firma Niederöst im Haus und restauriert fachkompetent den Eingangsbereich und die Cafeteria.
2011
Mai
Es geht mit grossen Schritten vorwärts. Die ganze Einrichtung muss in die oberen Räume gezügelt werden, damit die Handwerker mit dem Umbau beginnen können.
2010
Februar
Damit die neuen Fenster und Türen montiert werden können muss zuerst die halbe Museumseinrichtung beiseite geschafft werden.
2008
April
Der alte Heizöltank hat nun ausgedient und muss Platz für weiteren Archivraum machen. Mit Funken und Feuer brach der alte Stahltank auseinander und konnte fachgerecht entsorgt werden.


mehr
2007
November
Damit wir auch in Zukunft nicht frieren müssen, haben wir uns entschlossen von Oel auf Gas umzustellen. Der Anschluss bis zum Haus ist fertig geworden und die neue Heizanlage wird auch auf Ende dieses Jahres installiert. Wenn der überdimensionierte Oeltank auch noch entfernt wird, kann der gewonnene Platz für weiteres Archivmaterial genutzt werden.
2007
Februar - September
Die Maurer sind eingetroffen und betonieren das Fundament für den Durlach-Automaten. Mehrere Tonnen Maschinenteile werden verschoben und an den richtigen Platz gehievt. Millimetergenaues Arbeiten mit dem Hubstabler ist wichtig, damit später auch alles zusammen passt.
2007
Januar
Immer wieder treffen diverse kleine und grössere Sammlungen im Museum ein, die gesichtet, geordnet und archiviert werden müssen. Der Zeitaufwand ist enorm und wird noch so manche Stunde in unserer Freizeit abverlangen.
2006
September
Die vor einigen Jahren in Polen gekauften Maschinen zur Zündholzproduktion wurden nun von ihrem alten Lagerort zum endgültigen Standort ins Museum gezügelt. Als nächstes wird das Fundament erstellt und anschliessend die Maschinen platziert. Dazu musste extra eine Türe in die Museumsmauer herausgebrochen werden.
2005
Juli
Die erste Sitzung der Museumsleitung hat in den ehrwürdigen Gemäuern des provisorisch eingerichteten Museums stattgefunden. Es ist schon ein eindruckvoller Unterschied zwischen einem fensterlosen Keller und einer Museumshalle.
2005
Juni
Die eingelagerten Einrichtungsgegenstände in Wildegg und diverse Möbel aus unserem Keller in Oftringen werden ins Museum gezügelt.
2005
April
Mit der professionellen Unterstützung eines Gartenbauteams befreien wir das Museum von der Umklammerung der Flora. Bäume werden gerodet, Sträucher geschnitten und Efeu von den Mauern entfernt. Das Gebäude kann wieder aufatmen.

2004 November
Zwei Vertreter der Konrad Nef Stiftung haben zusammen mit dem Delegierten der Bally-Stiftung den offiziellen Kaufvertrag unseres Museums unterzeichnet.
2004
April
Um einen besseren Eindruck von den Räumlichkeiten und dem Zustand des Gebäudes zu erhalten, besuchen wir das Gebäude zusammen mit dem Stiftungsrat.
2004
März
Wir erfahren, dass das Ballymuseum in Schönenwerd (SO) leer steht. Eine eventuelle Weiternutzung und die Besitzverhältnisse müssen abgeklärt werden.