Schweizerisches Zündholzmuseum | c/o Beat Wasser, Zürichstrasse 2 | 4665 Oftringen | www.zuendholzmuseum.ch
Hauptbild
suchen Home / Sammlerclub / Verein / Mitgliedschaft  

Protokoll über die Gründungsversammlung des Schweizerischen Zündholz-Sammlerklubs



Samstag, 15. Juni 2002, 1400 - 1500 Uhr, im Versammlungsraum des

Restaurants "Massimo" in Oftringen AG


Anwesend:

Vom Stiftungsrat:

- Wasser Beat, Zürichstrasse 2, CH-4665 Oftringen

- Giuliani Piergiorgio lic. iur., Speicherstrasse 11, CH-9053 Teufen

- Tobler Willy, Krankenhausstrasse 2, CH-9053 Teufen

Von der Betriebsleitung:

- Wasser Beat, Zürichstrasse 2, CH-4665 Oftringen

- Camenisch Moritz, Luzernerstrasse 94, CH-6010 Kriens

- Glanzmann Ernst, Fildistrasse 5, CH-5605 Dottikon

- Joset Stefan, Gassweg 2, CH-4117 Burg i.L.

- Weigelt Dieter, zum Butzen 8, D-78465 Konstanz

An einem Vereinsbeitritt interessierte Personen:

- Trachsel Franz, Benziwil 25/55, CH-6020 Emmenbrücke

- Seiler M. Theres, Buechstrasse 8, CH-5445 Eggenwil

- Wohlfeld Roland, Stadthägerstrasse 57, D-07607 Eisenberg, Thür.

- Nothum Albert, Beckerich, Luxemburg

- Brauer Wolfgang, Düsseldorf, Deutschland

- Widmer Christian, Lindenhofstrasse 33, CH-4665 Oftringen

Entschuldigt hat sich:

- Werner Preisig, Rothhusstrasse 5, CH-9053 Teufen (Mitglied des

Stiftungsrates

1. Begrüssung

Moritz Camenisch von der Betriebsleitung begrüsst die zur Gründungs-

versammlung erschienenen Personen.

2. Genehmigung der Traktandenliste

Die vorliegende Traktandenliste wird ohne Änderungen gutgeheissen.

3. Wahl des Tagespräsidenten und des Tagesaktuars

Als Tagespräsident stellt sich lic. iur. Piergiorgio Giuliani vom

Stiftungsrat zur Verfügung. Das Tagesaktuariat übernimmt Willy

Tobler.

4. Feststellung der Anzahl Mitglieder und Ermittlung des

absoluten Mehrs

Gemäss Eintrag in der Präsenzliste und ausdrücklicher Bestätigung des Willens zur Mitgliedschaft beim Verein beträgt die Anzahl der dem Verein beitretenden Mitglieder 13. Das absolute Mehr beträgt demnach 7.

5. Genehmigung der Statuten

Der vom Stiftungsrat ausgearbeitete Statutenentwurf wird von lic. iur. Piergiorgio Giuliani artikelweise erläutert. Es werden keine Änderungen oder Ergänzungen vorgeschlagen.

In der Folge werden die Statuten einstimmig gutgeheissen.

6. Vereinsgründung

Nach erfolgter Bestätigung der Mitgliedschaft zum Verein und der Genehmigung der Statuten gilt der Verein Schweizerischer Zündholz-sammler-Club im Sinne von Art. 60 ZGB als gegründet.

7. Erste Versammlung


Nach der erfolgten Gründung des Vereins sind an einer ersten Vereinsversammlung folgende Traktanden zu behandeln:

1. Wahlen (Vorstandsmitglieder, Präsident, Revisoren)

2. Festsetzung der Jahresbeiträge

Aufgrund der überblickbaren Anzahl anwesender Mitglieder kann auch die Wahl von Stimmenzählern verzichtet werden.

7.1. Wahlen

7.1.1. Wahl des Vorstandes

Gemäss Art. 27 der Statuten wird der Vorstand von der Generalversammlung für eine Amtsdauer von zwei Jahren gewählt. Der Vorstand konstituiert sich unter dem Vorsitz des Präsidenten selbst.

Für eine Mitarbeit im eben gegründeten Verein haben sich für die erste Amtsdauer von zwei Jahren zur Verfügung gestellt:

- Camenisch Moritz

- Glanzmann Ernst

- Joset Stefan

- Wasser Beat

- Weigelt Dieter

Es werden keine Vorschläge gemacht und es wird beschlossen, die Wahl in globo vorzunehmen, wobei sich die 5 Vorgeschlagenen der Stimme zu enthalten haben. Das absolute Mehr beträgt in diesem Fall 5.

Die fünf Vorgeschlagenen werden einstimmig als Vorstandsmitglieder für eine Amtsdauer von zwei Jahren gewählt.

7.1.2. Wahl des Präsidenten

Als Präsident stellt sich Moritz Camenisch zur Verfügung, der dann auch einstimmig und mit Applaus gewählt wird.

7.1.3. Wahl der Revisoren

Gemäss Art. 28 der Statuten haben zwei Rechnungsrevisoren die Jahresrechnung des Vereins zu prüfen. Für diese Aufgabe stellen sich die beiden Stiftungsratsmitglieder Werner Preisig und Willy Tobler zur Verfügung. Auch sie werden einstimmig und mit einem Applaus gewählt.

7.2. Festsetzung der Jahresbeiträge

Vorgeschlagen werden Jahresbeiträge von Fr. 40.- für Mitglieder aus der Schweiz und 30 EURO für Mitglieder aus dem Ausland. Die Jahresbeiträge werden in dieser Höhe einstimmig gutgeheissen.

Die erste Generalversammlung wird mit einem Applaus für das gute Gelingen und für die sachkundige und speditive Leitung geschlossen.


Der Tagespräsident:

sig. P. Giuliani


Der Tagesaktuar:

sig. W. Tobler



Bis zur eigentlichen Gründung und Genehmigung der Statuten erfolgte die Protokollführung durch Willy Tobler vom Stiftungsrat der Konrad Nef-Stiftung.

Ab Traktandum 8 führt Ernst Glanzmann vom Zündholzsammler-Klub das Protokoll.


8. Wahl des Präsidenten und des Vorstandes

Für die erste Amtsperiode werden die fünf bisherigen Mitglieder der Museumsleitung zur Wahl vorgeschlagen. Es sind dies Moritz Camenisch, Beat Wasser, Dieter Weigelt, Stefan Joset und Ernst Glanzmann. Diese fünf werden mit Applaus bestätigt. Als Präsident des neuen Klubs wird einstimmig Moritz Camenisch gewählt. Beat wird das Amt des Vizepräsidenten und Stefan dasjenige des Kassiers bekleiden. Dieter ist verantwortlich für das Ressort Klubzeitung und Ernst wird sich als Aktuar um die Sitzungsprotokolle und Einladungen kümmern. Aus geografischen Gründen wollen wir unsere ausländischen Sammlerfreunde nicht gleich zu Beginn mit Ämtern belasten.

9. Budget und Mitgliederbeitrag 2002

Die von uns vorgeschlagenen Mitgliederbeiträge von SFr. 40.- bzw. Euro 30.- für die ausländischen Mitglieder werden einstimmig angenommen. Die Kollegen aus dem Ausland meinen, dass diese Beiträge eher an der unteren Grenze der sonst üblichen Beträge seien. Die zahlenden Mitglieder haben ein Recht auf eine entsprechende Gegenleistung seitens des Sammlerklubs. Beat appelliert an die einzelnen Mitglieder in der Anfangsphase etwas Geduld aufzubringen. Weiter werden wir Klub-Neuigkeiten über unsere Homepage veröffentlichen.

10. Aktivitäten, Tauschtage

Das erste Tauschtreffen setzen wir auf Samstag, 28. September fest. Da unsere ausländischen Mitglieder bereits am Vortag anreisen, beginnen wir bereits um 10.00 Uhr.

11. Orientierung Zündholzmuseum

Beat orientiert über die Entstehung unserer Museumsidee. Er erwähnt den Stifter Konrad Nef mit seinem Legat und geht kurz auf die Standortsuche unseres zukünftigen Museums ein.

12. Sammler-Zeitschrift "s'Zündhölzli"

Dieter orientiert über unsere zukünftige Zeitschrift. Er meint, wir werden klein anfangen müssen und die Erstausgabe bloss in einer Serie von 50-100 Stück erscheinen lassen werden. Wir hoffen, bis Ende Jahr die erste Ausgabe unserer Klubzeitung verschicken zu können. Beat meint, das der schweizerdeutsche Namen auch für ausländische Leser verständlich sein dürfte. Zudem repräsentieren wir eine schweizerische Zeitung.

13. Reklame Gönner Werbung

Reklamen und Gönnersuche sind besonders für eine "Randsportart" wie Zündholzsammler schwierig. Wir von unserem Verein machen bereits, allerdings kostenlose, Werbung für unsere Anliegen.

14. Anträge und Verschiedenes

Für die erste Generalversammlung (GV) werden vier Termine im Frühjahr 2003 vorgeschlagen. Die Versammlung einigt sich auf den 05.April 2003. Wir werden auch bereits um 10.00 Uhr beginnen. Die Einladungen mit der Traktandenliste wird jedem Mitglied rechtzeitig zugeschickt.

Die Teilnehmer werden nach der Versammlung zu einem von der Konrad Nef-Stiftung offerierten Imbiss eingeladen.

Um 15.40 Uhr kann Moritz die speditiv verlaufene Gründungsversammlung schliessen

Oftringen, 20.06.02

Schweizerischer Zündholzsammler-Klub

Der Präsident

Moritz Camenisch


Der Aktuar

Ernst Glanzmann